Der Komponist Isang Yun: Ein grenzüberschreitender Nomade

Der Komponist Isang Yun
Isang Yun (1917–1995) war im Laufe seines Lebens nicht nur Komponist, sondern auch Musiker, Künstler, Sprachrohr der Unterdrückten sowie ein Mensch, der universelle Brüderlichkeit vorlebte. Ein Rückblick in Fragmenten auf die Orte, an denen Isang Yun zwischen Geburt und letzter Ruhe lebte und fühlte.
 

Powered by WPeMatico

Wettbewerb: 20.12. – 01.02.2018, Nationale Deutscholympiade 2017/18

Geht Ihr zur Schule? Lernt Ihr Deutsch? Dann repräsentiert Korea bei der Internationalen Deutscholympiade in Freiburg!

Im Jahr 2018 findet die Internationale Deutscholympiade (IDO), initiiert vom Goethe-Institut und dem Internationalen Deutschlehrerverband (IDV), vom 15. bis 28. Juli in Freiburg statt. Über 100 Schülerinnen und Schüler im Alter von 14-17 aus aller Welt werden sich in Deutschland treffen und ihre Kompetenz in Deutsch unter Beweis stellen.

Das Goethe-Institut Korea organisiert zusammen mit der Zentralstelle für Auslandsschulwesen (ZfA) die Nationale Deutscholympiade 2017/18 in Korea und lädt Jugendliche im Alter von 14 -17, die Deutsch als Fremdsprache lernen, ein, daran teilzunehmen. Die beiden GewinnerInnen der Finalrunde erhalten Vollstipendien und fliegen im Juli nach Freiburg, um Korea bei der Internationalen Deutscholympiade zu vertreten! Die Vollstipendien enthalten die Kosten für die Teilnahme an der IDO 2018, die Reisekosten, eine Verpflegungspauschale und eine Auslandskrankenversicherung.
 
Bewerbungsschluss:
01. Februar 2018.

Bewerbungen, die nach diesem Datum eingehen, können leider nicht mehr berücksichtigt werden. Sie bekommen spätestens bis zum 07.03.18 per E-Mail Bescheid, ob Sie für die Finalrunde ausgewählt wurden.

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!


zur Bewerbung

Powered by WPeMatico

Workshop: 05.05. – 09.05.2014, Bestandserhaltung in der nordkoreanischen Nationalbibliothek

Seit der Schließung des Lesesaals des Goethe-Instituts in Pyongyang bemüht sich das Goethe-Institut Korea mit Sitz in Seoul weiterhin um kulturelle Kontakte und um einen Austausch mit diesem weitestgehend isolierten Land. Die Gefahr der politischen Vereinnahmung kultureller Veranstaltungen ist dabei immanent. Eine Möglichkeit dem entgegenzuwirken, ist die Zusammenarbeit mit kulturellen oder pädagogischen Einrichtungen: Indem man sich so unmittelbar (inhaltlich) an Deutschland interessierte Nordkoreaner wendet, gewissermaßen in einem abgeriegelten Land ein kommunikatives Fenster öffnet, kann eine kulturpolitische Wirkung erzielt werden, die nicht in erster Linie den Repräsentationswünschen der nordkoreanischen Regierung zuarbeitet.

Neben den Aktivitäten im Bereich Musik wird seit über einem Jahr ein Projekt vorbereitet, das das Goethe-Institut Korea in der Großen Studienhalle des Volkes durchführen wird: Einen ersten Workshop zur Bestandserhaltung von Bibliotheksbeständen aus Papier.

Die Große Studienhalle des Volkes hat u.a. die Funktion der Nationalbibliothek in der Demokratischen Volksrepublik Korea und verwahrt in ihrem Bestand Handschriften und Drucke aus mehreren Jahrhunderten.

Zur Erhaltung und Sicherung des kulturellen Erbes, hier des schriftlichen Erbes, werden im Rahmen von Workshops Bibliothekaren und Restauratoren aktuelle Methoden der Konservierung und Restaurierung vermittelt. Die seit einigen Jahrzehnten bestehende Lücke im Aus- und Fortbildungsbereich zur Bestandserhaltung kann auf diese Weise allmählich geschlossen werden.

Powered by WPeMatico

Open Call: 20.09. – 15.11.2017, Asian Composers Showcase 2018

Der Asian Composers Showcase wurde 2013 vom Goethe-Institut gemeinsam mit dem Tongyeong International Music Festival (TIMF) ins Leben gerufen, um die Komposition Neuer Musik in Nordostasien zu fördern. Seit mittlerweile fünf Jahren wurden im Rahmen des TIMF insgesamt zwanzig neue Stücke vielversprechender Komponisten und Komponistinnen uraufgeführt.
 
Das Goethe-Institut Korea lädt für den Asian Composers Showcase 2018 Komponisten aus der Region zu einem Call for Scores ein. Eine internationale Expertenjury wählt aus den Einreichungen vier Teilnehmer aus, deren Stücke im kommenden Frühjahr in Tongyeong vom Ensemble TIMF zur Aufführung kommen werden. Auf Grundlage der Uraufführungen wird zudem einer der Komponisten mit dem mit 2000 EUR dotierten Goethe-Award ausgezeichnet und erhält einen mit 5000 EUR dotierten Kompositionsauftrag für den Asian Composers Showcase des Folgejahres.
 
Teilnahmebedingungen: 

  • Komponisten bis zum Alter von 40 Jahren (Stichtag: 31. März 2018), welche die Staatsangehörigkeit eines der folgenden Länder besitzen: Japan, Korea, China, Hong Kong, Taiwan, Mongolei – unabhängig vom Wohnort. Teilnahmeberechtigt sind außerdem Komponisten anderer Nationalitäten, die in einem dieser ostasiatischen Länder leben und dort arbeiten.
  • Werkdauer: max. 15 Minuten
  • das Werk darf weder aufgeführt noch veröffentlicht worden sein (Ausnahme: nicht-öffentliche Aufführungen in einem universitären Kontext)
  • Es muss sich um ein neues Originalwerk handeln, das nach 2015 entstanden ist, also keine Arrangements o.ä.
  • Besetzung: beliebige Kombination aus folgenden Instrumenten: Geige, Bratsche, Cello, Bass, Flöte, Oboe, Klarinette (auch mit Bassklarinette gedoppelt), Klavier (möglichst ohne Präparierung); zusätzlich kann ein traditionelles asiatisches Instrument verwendet werden. Das Stück soll für mindestens fünf und höchstens zehn Instrumente geschrieben werden. Die Instrumente dürfen sich nicht doppeln.

Einreichung: 

  • die Bewerbung erfolgt über das Online-Formular auf der Webseite von TIMF
  • die Partitur im PDF-Format sowie, wenn möglich, eine Aufnahme (es ist nur eine Einreichung pro Person erlaubt)
  • im Falle von Staatsangehörigen anderer Staaten als oben genannt: Nachweis des Wohnortes in einem der oben genannten Länder

Termine: 

  • Einreichungsfrist verlängert bis: 15. November 2017
  • Bekanntgabe der vier Teilnehmer: 20. Dezember 2017
  • Uraufführung: am 7.4.2018 beim Asian Composers Showcase im Rahmen des Tongyeong International Music Festivals 2018 in Korea

Die Urheber- und Aufführungsrechte müssen beim Einreichenden liegen. Alle Rechte verbleiben beim Urheber, der einer honorarfreien Aufführung im Rahmen des TIMF 2018 sowie der Verwendung von Tonaufnahmen zur Archivierung und Bewerbung weiterer Veranstaltungen des Asian Composers Showcase mit der Einreichung zustimmt.

Powered by WPeMatico

Wettbewerb: 18.12. – 01.02.2018, Nationale Deutscholympiade 2017/18

Geht Ihr zur Schule? Lernt Ihr Deutsch? Dann repräsentiert Korea bei der Internationalen Deutscholympiade in Freiburg!

Im Jahr 2018 findet die Internationale Deutscholympiade (IDO), initiiert vom Goethe-Institut und dem Internationalen Deutschlehrerverband (IDV), vom 15. bis 28. Juli in Freiburg statt. Über 100 Schülerinnen und Schüler im Alter von 14-17 aus aller Welt werden sich in Deutschland treffen und ihre Kompetenz in Deutsch unter Beweis stellen.

Das Goethe-Institut Korea organisiert zusammen mit der Zentralstelle für Auslandsschulwesen (ZfA) die Nationale Deutscholympiade 2017/18 in Korea und lädt Jugendliche im Alter von 14 -17, die Deutsch als Fremdsprache lernen, ein, daran teilzunehmen. Die beiden GewinnerInnen der Finalrunde erhalten Vollstipendien und fliegen im Juli nach Freiburg, um Korea bei der Internationalen Deutscholympiade zu vertreten! Die Vollstipendien enthalten die Kosten für die Teilnahme an der IDO 2018, die Reisekosten, eine Verpflegungspauschale und eine Auslandskrankenversicherung.
 
Die Nationale Deutscholympiade besteht aus zwei Qualifikationsrunden: Vorrunde und Finalrunde.

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!


zur Bewerbung

 

Powered by WPeMatico